Mittwoch, 11. Mai 2011

ANARCHO-Häkelrunde 7

Am Muttertag fand in Wels im Alen Schl8hof das Fest der Kulturen statt. Die Gelegenheit wieder einmal eine Anarcho-Häkel-Runde zu machen.....
es war SOOOO WUNDERBAR!!!!
Der schönste Muttertag ever!!!!!!!!









Kommentare:

Sinchen hat gesagt…

Hi,
was ist denn eine Anarcho- Häkelrunde? Und was wird aus den Werken? Bin neu in dem Thema und neugierig :)
Sinchen

extremhäklerin hat gesagt…

Anarcho Häkeln hat nichts mit Bomben zu tun!

Jede/r ist willkommen, mit und ohne Häkelnadel...

Jeder Beitrag willkommen, ob in Wort, Bild, Lied und Tat :-)

> Alles was man um den Finger wickeln kann, kann man auch häkeln! <

Videobänder, alte Kassettenbänder, Draht, Stoffstreifen, Geschenksband,Wolle, Fäden, Garne....
(Materialspenden willkommen)

Anarcho deshalb, weil es keine "Vorschriften" für Anleitungen, Schnitt, Muster und Material gibt. Jeder macht das was er will und was sie kann! Ist das Teil fertig, wird es an das große Werk angehäkelt/genäht.... so entsteht ein Gesamtkunstwerk!
Wir treffen uns an einem öffentlichen Ort (Stadtplatz) und jeder kann mitmachen.
Spaß und Kommunikation stehen im Vordergrund.

Die großen/fertigen Teile werden ausgestellt.
Manchmal auch als Bühnendeko verwendet....
Das Stück, das gerade entsteht, wird an einem Fahnenmasten am 1. Juni im Messegelände Wels (Oberösterreich) ausgestellt/aufgehängt.
An diesem Abend findet das "Experiment Literatur" im neuen Veranstaltungs-Treffpunkt: Tabak Pavillon im VOLKSGARTEN statt.

Fotos dann hier im blog....



Anarcho Häkeln nach einer Idee von Amy J. Klement www.kraftdurchhäkeln.de

Conny's Cottage hat gesagt…

was fuer eine toll Sache


glg Conny